Reglementierung

Die zuständige Behörde in der Schweiz heisst Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL). Als Luftfahrthindernis gelten Objekte, wenn sie in bebauten Gebieten eine Bodenhöhe von 60 Metern und mehr sowie in unbebauten Gebieten eine Höhe von 25 Metern und mehr erreichen. Die Übersicht über bebaute und unbebaute Gebiete der Schweiz findest du hier.

Für Highlines unter 25m Bodenhöhe empfehlen wir an eine freiwillige und kostenlose Meldung der Highline bei der Rega. Insbesondere, wenn die Highlines länger aufgebaut sind.

Spezifische Regelungen gelten zudem in Bereichen rund um Flugplätze

Mehr Infos: BAZL Luftfahrthindernisse