Luftraum

Wir teilen uns den Luftraum mit weiteren Akteuren. Highlines können insbesondere bei Helikopterrettungen (REGA) sowie Militär- und Transportflügen ein Hindernis darstellen. Längere Highlines an exponierten Stellen können auch für Paraglider und Kleinflugzeuge problematisch werden.

Die REGA und das Militär fliegen auch in der Nacht an unwegsame Stellen, dabei verwenden sie Infrarot Nachtsichtgeräte.

Mit einer Registrierung und Signalisierung schützen wir aber nicht nur weitere Luftfahrtsteilnehmer, sondern auch uns!

Als Luftfahrthindernis gelten laut BAZL Highlines, wenn sie in unbebauten Gebieten eine Höhe von 25 Metern sowie in bebauten Gebieten (grün auf dieser Karte) eine Bodenhöhe von 60 Metern und mehr erreichen.

Informiere dich! Skybriefing

Reglementierung

Highlines anmelden

Signalisation